Donnerstag, 7. Januar 2016

Lundhags Authentic - Trekkinghose

Lundhags Authentic - Trekkinghose

Es wurde mal wieder Zeit für etwas Abwechslung - eine neue Wanderhose sollte her.
In die engere Auswahl kam zunächst das Modell RUGGED von Haglöfs.
Da mich allerdings nach wie vor die preisgekrönte Lundhags TRAVERSE, die mich schon viele Jahre gleichermaßen begleitet wie auch bekleidet, so begeistert, fiel die Entscheidung letztlich darauf, bei dieser Marke zu bleiben, zumal ich auch mit den Lundhags AHKE und ANTJAH sehr zufrieden bin.
Die gute TRAVERSE sieht immer noch aus wie am zweiten Tag, was für ihre Robustheit spricht. Lediglich die Farbintensität hat nach vielen Waschgängen etwas gelitten. Außerdem wurde sie mir mittlerweile in Größe 52 etwas weit am Bund.
So sollte es also die neue Version sein, welche den Namen AUTHENTIC trägt.

Die AUTHENTIC hat - wie erwähnt - ihren Ursprung in der berühmten TRAVERSE, allerdings angeblich mit ein paar verbesserten, raffinierteren Details.
Ich kann kaum glauben, dass es möglich ist, aber unter anderem soll der Schnitt weiter optimiert und das Boot-Loc-System verbessert worden sein.

Der schwedische Hersteller Lundhags beschreibt sie als multifunktionale Öko-Stretch-Hybridhose, die sich optimal zum Trekking eignet. Sie hat eine normale Bundhöhe und ist in mehreren Farben sowie drei verschiedenen Längen erhältlich.

Ich bestelle mir die normale Länge in Größe 50 im Farbton "tea green" zum sensationellen Preis von 118,- Euro, der übliche Preis liegt  bei 169,- Euro.

Nach dem Auspacken wird das Kleidungsstück ausgiebig begutachtet.
Ein Blick auf das Etikett verrät "Made in Vietnam" – wie bei all meinen Lundhags-Hosen.
Tja, was soll man da sagen?
An China, größter Textilproduzent weltweit, und Bangladesch auf Platz zwei, kommt man bei Textilien ohnehin kaum vorbei.
Adidas lässt in Thailand produzieren, und meine Thermo-Laufjacke von Under Armour wurde beispielsweise in Jordanien hergestellt.
Aber die Orientierung über die Herkunftsländer ist ohnehin schwierig. Wenn in einem Hemd "Made in Italy" steht, heißt das noch lange nicht, dass es dort produziert wurde. Manchmal sind nur die Knöpfe dort angenäht worden. Oftmals werden die Markenkleider in den gleichen Fabriken produziert wie die Discountware. Der höhere Preis hängt größtenteils mit besseren Materialien und teurerem Marketing zusammen.ren Inhaber
Dass es auch anders geht, beweist Trigema. Inhaber Wolfgang Grupp engagiert sich öffentlichkeitswirksam für den Produktionsstandort Deutschland und wirbt damit, alle Rohstoffe für Trigema-Bekleidungsprodukte aus EU-Ländern zu beziehen und die komplette Produktion in Deutschland stattfinden zu lassen.

Nun aber weiter…
Ob der Schnitt nun gegenüber der TRAVERSE tatsächlich verbessert wurde, kann ich nicht sagen, da ich eine Größe 52 mit einer Größe 50 vergleiche. Jedenfalls sitzt sie wie maßgeschneidert, trägt sich geschmeidig und macht jede Bewegung mit.
Die beiden Schubtaschen sind für meinen Geschmack etwas klein und eng geraten, was aber wohl gerade diesem "verbesserten" Schnitt geschuldet ist. Ein Reißverschluss wäre eine sinnvolle Ergänzung, um so kleinere Gegenstände sicher verstauen zu können.
Das Stretch-Element am Gesäß setzt beim neuen Modell an den Innenseiten der Oberschenkel einige Zentimeter höher an, was aber immer noch völlig ausreicht und mir persönlich sogar besser gefällt.

Ganz im Sinne von Lundhags ökologischer Ausrichtung ist die AUTHENTIC zu 35% aus organisch angebauter Baumwolle hergestellt und fluorkarbonfrei wind- und wasserabweisend imprägniert. Die restlichen 65% bestehen aus Polyester.
Die AUTHENTIC im Farbton "tea green"

Vergleichbar mit der feinen Struktur von Neopren, bietet die Hose einen guten Schutz bei Hitze, Kälte, Regen und Wind.
Die Imprägnierung ist nicht besonders haltbar, was sich aber durch den Verzicht auf Chemie z. Zt. nicht anders realisieren lässt. Jedenfalls trocknet sie sehr schnell und wer eine reine Regenhose sucht, sieht sich sowieso nach einem anderen Modell um.
Das Material überzeugt. Der dünne Stoff der Hose ist leicht auf der Haut, weist einen hohen Tragekomfort auf und ist gleichzeitig atmungsaktiv.

Lange Ventilationsöffnungen vom Gesäß bis zu den Knien erhöhen den Tragekomfort bei Wärme, da Luft zirkulieren kann. Das luftdurchlässige Textil-Netzgewebe ist hierbei durch Reißverschlüsse verdeckt, die bei Bedarf geöffnet werden können. Weiterhin hat das Herrenmodell der Authentic Pant zwei Seiten- und zwei Beintaschen, eine davon mit Innenfach.

Die AUTHENTIC bringt alles mit was man für eine Tour braucht. Sie ist eine absolut funktionelle, flexible und luftige Ganzjahreshose, die viel Bewegungsfreiheit bietet. Vorgeformte Knie, das robuste Schoeller-Stretch an den neuralgischen Stellen im Schritt sowie Knie- und Gesäßbereich, Cordura-Verstärkungen an den unteren Beininnenseiten und die Mischung aus Baumwolle und Polyester machen diese Hose wirklich unglaublich bequem und haltbar.
In der Natur fühlt sie sich am wohlsten

Für anspruchsvolle Touren ist sie mit Boot-Loc ausgestattet, so kann das Beinende optimal am Schuh bzw. Stiefel fixiert werden.
Das neue System besteht aus einer mit Druckknopf und Verstellschnalle versehenen Weitenregulierung. Der Metallhaken ist fest im Gewebe vernäht. Das alte System der TRAVERSE bestand ebenfalls aus einer Verstellschnalle, allerdings ohne Druckknopf, und einem ummantelten Gummizug, an dessen Ende sich der Kunststoffhaken befand. Zog man daran, verringerte sich automatisch die Weite. Ob das neue System tatsächlich besser ist, kann ich nicht sagen. Einigen wir uns auf "anders". Jedenfalls geht die Weitenregulierung beim neuen System schneller vonstatten und ein Gummizug kann auch nicht mehr reißen.

Die Ausstattung im Überblick:
  • Stretcheinsätzen aus Schoeller Dynamic Extreme an Gesäß, Knien und im Schritt, dadurch sehr hohe Abrieb- und Reißfestigkeit
  • Cordura-Verstärkung am Beinabschluss
  • Normale Passform mit normaler Bundhöhe
  • In drei unterschiedlichen Längen erhältlich: normal, lang und D-Größe
  • Steck- und geräumige Oberschenkeltaschen, eine mit Innenfach
  • Zwickeleinsatz für maximale Bewegungsfreiheit
  • Belüftung durch seitliche Mesh-Einsätze vom Gesäß bis zu den Knien
  • Vorgeformte Knie
  • Keine Nähte an unterer Bein-Innenseite
  • Boot-Loc mit Druckknopf, Verstellschlaufe und Schuhhaken aus Metall

Mehr Infos zu dieser Hose, die z. Zt. in den sieben Farben Red, Lake Blue, Forest Green, Tea Green, Tea Green Solid, Oat und Black lieferbar ist auf der Seite von Lundhags (http://www.lundhags.se)

Wer eine Hose für extreme Bedingungen sucht, sollte sich die AUTHENTIC PRO näher ansehen. Sie verfügt über wasserdichte Einsätze aus 3-Lagen-Zethar an Gesäß und Knien sowie über robuste Verstärkungen aus Schoeller Keprotec an den unteren Beinteilen. Dieses Extrem-Schutzgewebe wurde ursprünglich speziell für den Motorrad-Rennsport entwickelt. Hochfeste Aramidfasern, wie zum Beispiel DuPont Kevlar, sorgen für höchste Strapazierfähigkeit. Damit sind auch dichtes Gestrüpp, große Dornen und andere scharfen Gegenständen auf Wanderungen kein Grund zur Besorgnis.

Mittlerweile habe ich eine weitere AUTHENTIC in schwarz gekauft, die ich als Freizeithose trage, denn sie ist wesentlich leichter und bequemer als eine Jeans.