Sonntag, 4. Juni 2017

Ist da jemand?

Wenn der Himmel ohne Farben ist, schaust du nach oben und manchmal fragst du dich: Ist da jemand, der mein Herz versteht? Und der mit mir bis ans Ende geht? Ist da jemand?“

Adel Tawil stellt diese Fragen in seinem Lied und hat sicher einen Menschen im Blick, den er als Partner und Wegbegleiter sucht.

„Ist da jemand?“

Ich denke, es gibt viele Menschen, die sich diese Frage stellen: „Ist da jemand?“.
Gibt es jemanden, der für diejenigen da ist, deren Himmel ohne Farben ist?
Deren Welt zerbrochen ist, weil sie einen Menschen oder den Arbeitsplatz verloren haben, weil ihre Beziehung, ihr Lebensplan, ihre Hoffnung gescheitert ist?

„Wenn der Himmel ohne Farben ist, schaust du nach oben und manchmal fragst du dich: Ist da jemand, der mein Herz versteht?“

Es braucht einen Menschen, der versteht, was in diesen Herzen vorgeht. Der die Schatten auf den Seelen kennt und an die Menschen glaubt, auch wenn andere es nicht mehr tun.

„Ist da jemand?“

Am Ende seines Liedes nimmt die Suche von Adel Tawil eine Wende:

„Wenn man nicht mehr danach sucht, kommt so vieles von allein“.

Vielleicht ist das die Überraschung: Dann, wenn man nicht mehr sucht, kommt es von alleine: In den Menschen, die einfach da sind, wenn man sie braucht, die an einen glauben, wenn keiner es mehr tut, die bis zum Ende mitgehen.